Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Webnews



http://myblog.de/jim.jambus

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Peterfisch

Tief unter´m Kiel, so zehn-zwölf Meter,

da schwamm ein Fisch mit Namen Peter.

Das komische war eigentlich,

Der Fisch war gar kein Peterfisch.

Er War ein Knurrhahn und trotzdem

war ihm sein Name angenehm.

 

14.5.07 11:02


 

Der arme Bischoff


Ein Bischoff stand mit seinem Stabe

an einem frisch gegrab´nen Grabe,

da fiel sein Blick auf eine Ratte,

die sich darin gefangen hatte.


Der Bischoff sah des Tieres Nöte

und dachte sich, dass er es töte,

um dessen Quqlen zu beenden,

und wollte seinen Stab verwenden,


denn Hirtenstäbe sind auch Waffen,

durch die so manche Wunden klaffen.

Er wollt´ das arme Tier erschlagen.

Der Vorgang war kaum zu ertragen.


Dann, in des Kampfes Vehemenz,

da stolperte die Eminenz

und fiel ins Grab, man sah es kommen

und lag nun da und war benommen.


Der Stab, noch in des Bischoffs Hand,

der lehnte schräg am Grabesrand,

worauf die äußerst kluge Ratte

natürlich nur gewartet hatte.


Sie kletterte am Stab empor

und dazu sang ein Engelschor

und Gott, in seiner großen Gnade

fand´s um den Bischoff gar nicht schade.


Denn hätt´der Bischoff mit dem Stabe

dem Tier geholfen aus dem Grabe,

wär´s für ihn besser ausgegangen,

doch Religion macht oft befangen.




16.5.07 16:49


 









Schielen




Bekanntlich gibt es unter Vielen

auch welche, die erheblich schielen.


So kommt es, dass, wenn einer schielt

und einen fragt,wie es ihm geht,

der angesproch´ne schweigend steht

-was zwar nicht muss, doch auch sein kann-

der Nebenmann

sich angesprochen fühlt.

14.5.07 11:27


Reibung

Der Reibung wird es zugeschrieben,

dass Dinge lang' an Orten blieben,

an denen sie schon lang' gewesen.

So kann man es in Büchern lesen

 

Wenn rauhe Dinge sich berühren,

muß das ja stets zu Reibung führen,

denn manche kleine Rauhigkeiten

behindern ganz extrem das Gleiten.

 

Nun will man manchmal, dass sich's reibt,

damit etwas zusammen bleibt.

Durch Nägel, Schrauben oder Nieten

will man Bewegung strikt verbieten.

 

Auch Leinen, Klebstoff oder Draht

sind für ein Gleitverbot probat.

Doch hinter all' dieser Umschreibung

steckt immer nur das Wörtchen Reibung.

 

Nun machen manchmal Flüssigkeiten,

dass manche Dinge besser gleiten.

Sind diese Flüssigkeiten zäh,

dann tut das Reiben gar nicht weh.

 

Und gut geschmiert und reichlich nass

macht's Reiben dann auch richtig Spaß,

und g'rade weil es gleitend reibt,

macht es, dass was zusammen bleibt.

12.5.07 03:22


Oha!

Ich hörte von Gynäkologen,

die viel zu stark an Kindern zogen,

um ihre Arbeitszeit zu kürzen,

um jedes mal dann mit Bestürzen

und Peinlichkeit sagen zu müssen:

"Ich glaub', da ist was abgerissen." 

12.5.07 03:08


Vater und Mutter

Wenn Vater Staat der Vater ist,

dann denk' ich so bei mir, es müßt'

auch irgend eine Mutter geben,

doch ist es manchmal so im Leben:

Man kennt das eine Elternteil,

das and're kennt man nicht und weil

man halbe Sachen eher hasst,

empfindet man sie oft als Last

und sagt, dass - auch wenn's nicht so ist -

die Kirche wohl die Mutter ist. 

12.5.07 03:09


 

Ich kleiner Mann




Ich will im Mittelmaß versinken,

ich will der reine Durchschnitt sein,

und in der Menge Mensch ertrinken,

der Massenmensch, nicht groß, nicht klein.


Ich will, dass jeder auf mich zählt,

der Billigware importiert,

ich will der sein, der Sonntags wählt,

und die Diäten neu sortiert.


Ich will die große Mitte sein,

die Norm und die Wahrscheinlichkeit,

ich will mit meinem Krankenschein

den Arzt ernähren, lange Zeit.


Ich will Reklame, die mich meint

und Bildung, die mich nicht berührt.

Will alles glauben, was nur scheint,

als wär´ es wahr und mich verführt.


Ich will, dass jeder mich erkennt,

ohne zu wissen, wer ich bin,

dass niemand mich beim Namen nennt,

ich will nur da sein, ohne Sinn.


Ich will die Arbeit und den Krieg,

ich will die Macht, die man mir nimmt,

ich schenk´ den Großen ihren Sieg,

ich kleiner Mann, der mitbestimmt.




14.5.07 11:34


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung