Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Webnews



http://myblog.de/jim.jambus

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Reibung

Der Reibung wird es zugeschrieben,

dass Dinge lang' an Orten blieben,

an denen sie schon lang' gewesen.

So kann man es in Büchern lesen

 

Wenn rauhe Dinge sich berühren,

muß das ja stets zu Reibung führen,

denn manche kleine Rauhigkeiten

behindern ganz extrem das Gleiten.

 

Nun will man manchmal, dass sich's reibt,

damit etwas zusammen bleibt.

Durch Nägel, Schrauben oder Nieten

will man Bewegung strikt verbieten.

 

Auch Leinen, Klebstoff oder Draht

sind für ein Gleitverbot probat.

Doch hinter all' dieser Umschreibung

steckt immer nur das Wörtchen Reibung.

 

Nun machen manchmal Flüssigkeiten,

dass manche Dinge besser gleiten.

Sind diese Flüssigkeiten zäh,

dann tut das Reiben gar nicht weh.

 

Und gut geschmiert und reichlich nass

macht's Reiben dann auch richtig Spaß,

und g'rade weil es gleitend reibt,

macht es, dass was zusammen bleibt.

12.5.07 03:22
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung